Abfall und Deponie


Kehrichtabfuhr

jeweils am Freitagmorgen vor 07.45 Uhr. Die Kehrichtsäcke dürfen erst am Abfuhrtag an den bezeichneten Sammelstellen deponiert werden. Die Gebührenmarken für die Abfallsäcke können im Dorfladen oder in der Gemeindekanzlei bezogen werden.


Recycling-Sammelstelle Werkhof:

Sammelstelle immer offen. Glas, Öl, Kehricht, PET-Flaschen, Dosen und Kleider.


Recycling-Sammelstelle Gemeindestall:

Sammelstelle immer offen. Karton, gebündelt und verschnürt, Batterien, Kleider, Konserven und Petflaschen.


Papiersammlung:

viermal jährlich, jeweils am Mittwochmorgen vor 07.30 Uhr und neu ab Sammlung ab 01. September 2016 am Donnerstagvormittag. Die Papierbündel müssen gut verschnürt sein und dürfen keine papierfremden Stoffe, wie Plastik, Folien, Karton, Klebestoffe, Textilien etc. enthalten. Die Papierbündel dürfen erst am Vortag der Abfuhr an der Sammelstelle „Ufem Stutz“ deponiert werden. Die genauen Daten werden in der Novitats und hier auf der Gemeinde Homepage publiziert. Papiersammlungsdaten 2017: 09.02.; 18.05.; 31.08. und 23.11.


Deponie „Schinterbödeli“:

Die Deponie ist in den Sommermonaten jeden zweiten Freitag und jeden ersten Samstag im Monat bis zur Wintersperre geöffnet.
Die genauen Öffnungszeiten und Daten finden Sie hier.

Sperrgut (1 m3): Fr. 60.00
Sperrgut (1/2 m3): Fr. 30.00
Sperrgut (1/4 m3): Fr. 15.00
Sperrgut kleinere Mengen (z. B. 1 Kessel Material): Minimum Fr.   5.00
Matratzen (pro Stück): Fr. 10.00
Aushubmaterial (1 m3): Fr. 10.00
Mofa- und Motorrad-Pneu ohne Felge (pro Stück): Fr. 6.50
PW-Pneu ohne Felge (pro Stück): Fr.   9.00
LKW-Pneu ohne Felge (pro Stück): Fr. 38.00
Motorrad-Batterien (pro Stück): Fr. 13.00
Auto-Batterien (pro Stück): Fr. 16.00
Lastwagen-Batterien (pro Stück): Fr. 50.00

Gebührenfrei: Eisen, unbehandeltes Holz, Kühl-, Elektro-, Elektronikgeräte und Gartenabfälle.
Gebührenpflichtig: Sperrgut, Fahrzeugbatterien, Pneu und Aushubmaterial.


Um unnötige Kosten und Umtriebe zu vermeiden, bitten wir alle Einwohner und Gäste, sich an diese Weisungen zu halten. Zuwiderhandlungen können von Fr. 100.00 bis Fr. 5’000.00 geahndet werden.