Zaunpflicht

Jeder Eigentümer von Grundstücken, die an beweideten Gemeindeboden und Viehtrieben grenzen, unterliegt der Zaunpflicht (Art. 28 Alp-, Weide- und Flurordnung). Jeder Zaun ist zweckmässig zu erstellen und zu erhalten.

Der Gemeindevorstand fordert alle Eigentümer auf, der Zaunpflicht nachzukommen und die Zäune auf dem ganzen Gemeindegebiet in Ordnung zu stellen. Die Zäune müssen im Heimgebiet jeweils bis zum 1. Mai und die im Maiensäss- und Alpgebiet jeweils bis zum 1. Juni erstellt sein (Art. 29 Alp-, Weide- und Flurordnung).

Bei Nichtbefolgung der Zaunpflicht werden die Zäune durch die Gemeinde auf Kosten des Pflichtigen erstellt.

DER GEMEINDEVORSTAND